Smart Content: Wie man Datenverwaltung noch automatisieren kann?

datenraum m&a

In der digitalen Medienwelt wird die Frage der Automatisierung in Bezug auf technische Prozesse und digitale Inhalte in der Vordergrund gestellt. Da Beschleunigung und Speed A&O des Informationsaustausches sind, streben alle nach den neuen Technologien in diesem Bereich. Vor kurzem wurde redaktionelle Automatisierung zum Schwerpunkt auf CeBIT 2017 geworden, der in Digital Marketing Arena stattgefunden hat.

Was ist Smart Content?

Das innovative Kontent der “Smart Content,” das derzeit besprochen wird, bezeichnet die Inhalte, die den Herausforderungen und Bedürfnisse des Kunden entsprechen. Zum Beispiel braucht man Datenraum M&A Dokumentation anzusammeln, hilft ihm das neue System von Content Optimization die bezogenen Unterlagen auf das bestimmte Thema anzupassen, mit einem Knopfdruck auf mehreren Plattformen zu publizieren und in Social Media zu promoten.

Es kann bedeuten, dass die Texte zukünftlich automatisch geschrieben werden können. “Emotion wird betextbar”, – sagte Rüdiger Pläster auf der CeBIT. Obwohl das System der Smart Content noch nicht vollständig verwendet wurde, die berühmten Firmen testen redaktionelle Automatisierung schon ganz aktiv. Jetzt bleibt die Frage offen, bei welchen Unternehmen Smart Content sich lohnen kann. Die Software für redaktionelle Automatisierung ist zur Zeit ganz hochpreisig; die effiziente Kost- und Preisoptimizierung ist realisierbar nur wann das Business hohen Informationsaustausch  leistet. Als Schlüsselpunkt bleibt die Frage der Qualität der automatisch geschriebenen Texte. Die Experte meinen, dass die Eisetzung des Smart Content Systems heutzutage viel weniger Risikos anbietet. Das hängt damit zusammen, dass die Datenqualität sich ständig verbessert und gegen die Herausforderungen der digitalen Produkten ausreichend ist. Mit der Entstehung der Textbearbeitung-Software und virtuellen Datenräume sind anfällige Dateien viel besser gesichert und effektiver verwaltet. Daher wird Textautomatisierung ganz sinnvoll für verschiedene Sphäre geeignet.

Wie verwendet man redaktionelle Automatisierung?

Smart Content Vorhaben kann bei den Webshops besonders gut verwendet werden, weil in diesem Bereich die automatische Textbefühlung schon längst ein logisches Asset ist. Die Produktkatalogen enthalten gleichartige  Beschreibungen, die von der automatisierten Software gestaltet werden können. Doch sei es betont, dass 100% Automatisierung bei der Texterstellung Plagiat zur Folge haben können. Deswegen empfehlt man die menshliche Mithilfe, auf jedem Fall, bei der Schreibung der Katalogtexte und Datenraum Test zu verwenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.